Wir über uns

Wie Alles begann

So fing alles an:

Strunz«  Walter Lorenz, Jahrgang 1950 und »Büggel« Wolfgang Raschke, Jahrgang 1954, beide Skorpione und Ur-Herseler, sind seit 1983 gemeinsam auf der Bühne. Was zunächst nur als einmaliger Gag auf der Herseler Prinzenvortellung im November 1983 geplant war – als Lehrer und Schüler - ist im Laufe der Jahre zu einem Dauerbrenner im rheinischen Karneval geworden. Der Name Strunz un Büggel wurde erst 1989 kreiert, um das typisch rheinische im Zwiegespräch hervorzuheben.

Seit 1988 sind sie Mitglieder der Vereinigung Bonner Karnevalisten (VBK) und seit 1989 in  Hürth bei der Vereinigung Landrheinischer Karnevalisten (VLK). Für das soziale Engagement im Karneval wurden sie bereits 1996 mit der Josef-Gresser-Medaille der VLK und dem Verdienstorden der Bonner Karnevalisten ausgezeichnet.

 

 strunz9  Mit den selbst zusammengestellten Dialogen – die zum Teil zum Zuhören zwingen – treffen sie meist zielsicher den Geschmack des Sitzungspublikums. Der Wirkungskreis der beiden wurde im Laufe der Jahre immer ausgedehnter. Anfangs konzentrierten sich die Auftritte auf das „Dreiländereck“ Bonn – Beuel – Hersel, was sich jedoch in den letzten Jahren auf das Dreieck Aachen – Kleve – Koblenz erweitert hat.
Auf den Vorstellabenden in Bonn und Hürth sind die beiden Stammgäste. So schrieb „Die Bütt“ über den VLK-Vorstellabend am 7. Okt. 2000 in der November-Ausgabe: „Das Duo Strunz un Büggel – Walter Lorenz und Wolfgang Raschke – haben längst ihren eigenen Stil gefunden und ernteten für ihr Zwiegespräch großen Erfolg.“
In Hersel selber sind die beiden nebenbei auch durch ihre Aktivitäten im Dorfgeschehen und im Vereinsleben bekannt. Als Mitglieder im Tambourcorps Germania, im MGV Aegidius und im Theaterverein Edelweiß standen und stehen sie auch in anderen Funktionen auf oder hinter der Bühne.Ob als Moderatoren bei der Herseler Sessionseröffnung und Proklamation mit dem schönen Namen  „Alles unger enem Hoot“  oder  als Präsidenten der Herrensitzung waren und sind die beiden aktiv im Herseler Vereinsleben  strunz2a
strunz7a Beim 50-jährigen Jubiläum der Vereinigung Bonner Karnevalisten erfolgte der erste Auftritt in der aktuellen Maske, die eigentlich nur für einen Nostalgieauftritt aus den Fünfziger Jahren geplant war. Die Vortragsart und die Maske kamen beim Publikum so gut an, dass das alles so beibehalten wurde.  Und der Erfolg spricht für sich.